theoria cum praxi

 

Evangelische Fachhochschule für Sozialarbeit Kurt Löwenstein Schule (Hauptschule)
Evangelische Fachhochschule für Sozialarbeit
Berlin - Zehlendorf
Kurt Löwenstein Schule (Hauptschule)
Berlin - Neukölln

Seit 2005 besteht ein lebendiger Kontakt von Kurt Löwenstein Schule und Evangelischer Fachhochschule Berlin-Zehlendorf.

Ein Austausch im Sinne des Leibniz’schen „theoria cum praxi“ (man erinnere den Wahlspruch der Preußischen Akademie von 1701) wird hier gepflogen, so war die Sozialpädagogik der Kurt Löwenstein Schule im Frühjahr 2005 zur Gestaltung eines Seminars am Lehrstuhl Prof. Dr. Thimms eingeladen, dieser mit einer Studentengruppe am 10.11.2006 an der Schule, um hier in Diskussion mit der Sozialpädagogik der Schule den Student(inn)en einen Einblick in die Schulsozialarbeit vor Ort zu geben.

Am 15.11.2006 zeichnete die Kurt Löwenstein Schule für eine Vorlesung im Rahmen des „studii generalis“, ausgehend vom Lehrstuhl Prof. Dr. Hildebrands, verantwortlich, Thema:
„Interkultureller Dialog mit Handlungsorientierung als Lösungsansatz gegen Verantwortungsdistanz in Neuköllner Elternhäusern“, worin die Arbeit der Sozialpädagogik der Schule konzeptionell vorgestellt und im studentischen Forum zur Diskussion gestellt wurde.

Die Sozialpädagogik an der KLS ist anerkannte Praxisstelle für die Studierenden der EFB mit dem Studiengang Sozialarbeit/ Sozialpädagogik in den praktischen Studiensemestern.

Zudem schrieb im Wintersemester 2006/07 die Studentin Canan Cömert vom Lehrstuhl Prof. Dr. Thimms im Zeitraum 9/2006 - 4/2007 ihre Diplomarbeit  zum Thema „Ziele und Konzepte für die bildungsbezogene Aktivierung von Eltern“ und arbeitete als Praktikantin für Elternarbeit zusammen mit Songül Aslan.
Ich bin Stefanie Körner und im ersten Semester des Bachelor Studiengangs "Soziale Arbeit" an der Alice-Salomon-Fachhochschule. Für unser Orientierungspraktikum in den Semesterferien freue ich mich riesig, erste Erfahrungen in den Bereichen Schulsozialarbeit wie auch Elternarbeit an der Kurt Löwenstein Schule machen zu dürfen.
Mein Name ist Cornelia Dressler. Ich studiere Erziehungswissenschaften, Soziologie und Philosophie an der Universität Potsdam. Ich mache ein Praktikum zum Thema Schulsozialarbeit an Hauptschulen und bin sehr froh, dies an dieser Schule durchführen zu dürfen.
Mein Name ist Katharina Schulze und ich studiere im 7. Semester Sozialarbeit/Sozialpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule Berlin. Ich freue mich sehr, dass ich im Zeitraum vom 1.Oktober 2007 bis 15. Februar 2008 mein Praktikum mit dem Schwerpunkt Elternarbeit an der Kurt-Löwenstein-Oberschule absolvieren darf.
Ich bin Andrea Wottke und im ersten Semester des Bachelor Studiengangs "Soziale Arbeit" an der Alice-Salomon-Fachhochschule. Ich freue mich meine Feldstudie an der Röntgenschule mit kompetenter Anleitung machen zu dürfen. Ich finde es besonders spannend, dass einem Raum zur eigenständigen Erkundung sozialer Einrichtungen (Jugendwohnen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Jugendamt, Bürgeramt usw.) gegeben wird und man viele Einblicke in den verschiedensten Bereichen der Schulsozialarbeit (Schuldistanziertenarbeit, Elternarbeit, Gemeinwesenarbeit) bekommt.

Der Austausch mit dem wissenschaftlichen Bereich geht weiter.

[Zurück zur Gemeinwesenarbeit]